Schuljahr 2003/2004

Berliner Schulschach-Wettkämpfe 2003/2004

Wir waren mit 3 Mannschaften (WK-I, WK-II und WK-III) in diesen Meisterschaften aktiv. Nach je 5 Runden konnten sich alle Teams im Vorderfeld platzieren. Die beiden älteren Mannschaften hatten dabei leider etwas Lospech und trafen in der Schlussrunde auf übermächtige Gegner. Die "Kleinen" hingegen überstanden die Saison ungeschlagen als Berliner Vizemeister.

Ärgerlich war, dass die Meisterschaft bei großen Starterfeldern nur über 5 Runden gespielt wurde. Dies führte in einigen Fällen – so auch für uns in der WK-III – dazu, dass der ungeschlagene Zweite keine Chance bekam, sich gegen den Meister zu beweisen.

Wettkampfklasse I Platz 7 – in der Schlussrunde dem Meister unterlegen
Wettkampfklasse II 6. Platz gegen starke Konkurrenz
Wettkampfklasse III Ungeschlagen Vizemeister

Schnellschach-Meisterschaften der Berliner Schulen

An diesem schönen Turnier nahmen wir in den Wettkampfklassen II und III teil. Einige Spieler, die noch nicht den Sprung in die Teams geschafft hatten, konnten sich hier beweisen. Mit Platz 5 und Platz 7 erreichten wir etwa die erwarteten Ergebnisse. Bei den "Kleinen" war mehr drin, wenn sie nicht die beiden ersten Runden verschlafen hätten…
Hier die Einzelbilanz unserer Spieler:
Einzelbilanzen


Meisterschaft der Herder-Schule Zum Ende des Schuljahres spielten wir unter ernsthaften Turnierbedingungen unseren Schulmeister aus.
Wiktor Pronobis holte sich verdient den Pokal. 34 Spieler waren am Start. Hier der Link zur Abschlusstabelle. Abschlusstabelle
Schnellschach-Einzelturnier der Berliner Schulen Herausragende Ergebnisse erreichten Paul Bismarck (WK1) und Philipp Ernst (WK2/3: Platz 7). Auch Alexander Hardenberg konnte in der WK2/3 einen Platz in der vorderen Hälfte belegen. Bernhard Brehm und Niklas Rughöft rutschten nach gutem Start noch etwas zurück.
Berliner Einzelmeisterschaft U14 Unser Partnerverein bot einigen Talenten die Möglichkeit, in der Jugend-Landesmeisterschaft zu starten. Florian Schmidt stellte sich dieser großen Herausforderung und spielte ein sehr gutes Turnier. Mit einem Platz im Mittelfeld, einigen sehr interessanten Partien und einer ersten offiziellen DWZ wurde er belohnt.
Turniere bei unserem Partnerverein Gemeinsam mit der Jugendabteilung der Schachfreunde Siemensstadt bestritten wir ein sehr schönes Weihnachtsturnier. Wiktor belegte Platz 2, Tim und Paul kamen auf die Plätze 5 und 6. Hier die Tabelle.
Unsere besten Spieler wurden auch zur Siemens-Meisterschaft eingeladen. Für einige war dies das erste Turnier gegen erwachsene Gegner. Marco belegte einen fantastischen 5. Platz und gewann den Jugendpreis. Auch Paul, Tim und Bernhard konnten sich in der Spitzengruppe platzieren.