Unser Team WK-I in der Berliner Schulschachmeisterschaft 2004/2005

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Einsätze
Mikolaj Czuchaj 0 0 1 1   ½ 1 6
Wiktor Pronobis 0 1 1 1 1 1 0 5 7
Paul Bismarck 0 1 1 0 ½ 1 0 7
Marco Haderk 0 1     1 1 0 3 5
Bernhard Brehm     0 0 0     0 3
Tabellenspitze:
1. Jüdische OS14:0 – 22,5 BP
2. Freiherr-vom-Stein-OS11:3 – 19,5 BP
3. Heinrich-Hertz-OS9:5 – 19,0 BP
4. Bröndby-OS9:5 – 15,5 BP
5. Herder-Gymnasium9:5 – 15,0 BP
6. Alexander-v.-Humboldt-OS8:6 – 18,5 BP

(21 Mannschaften)

Wie schon im Schnellturnier hadert das Team etwas mit dem Lospech. Platz 5 wurde punktgleich mit dem Dritten erreicht, weil natürlich die Brettpunkte den Vorrang vor der Buchholz-Wertung hatten. Nach Buchholz-Punkten, wäre Bronze sicher gewesen…
Dennoch können gerade unsere Abiturienten mit Stolz auf ihre Zeit im Schulteam zurückblicken.


7. Runde am 18.03.2005 gegen die Jüdische Oberschule
Herder-Gymnasium 1 3 Jüdische Oberschule
Paul Bismarck 0 1 Leonid Krugliakov
Wiktor Pronobis 0 1 Alexander Marduhajew
Marco Haderk 0 1 Evgeni Schmidt
Mikolaj Czuchaj 1 0 Valeriya Vyelina

Der Titelverteidiger und neue Meister wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Obwohl vor allem Wiktor bis zuletzt alles versuchte, seine Partie zu gewinnen, war schließlich nicht mehr als eine ehrenvolle Niederlage zu holen. So fehlt nach einer ordentlichen Saison leider das Happy-End.


6. Runde am 21.02.2005 bei der Eckener-Oberschule
Herder-Gymnasium ½ Eckener-Oberschule
Mikolaj Czuchaj ½ ½ Roman Rausch
Wiktor Pronobis 1 0 Maik Damm
Paul Bismarck 1 0 Paul Radtke
Marco Haderk 1 0 Tillmann Neu

Mit diesem überraschend hohen Sieg hat unser Senior-Team gezeigt, dass man die Medaillenchance beim Schopfe packen will.
Schnelle Siege von Marco und Wiktor sorgten für die notwendige Sicherheit. Paul kam nach mühsamem Beginn immer besser ins Spiel und setzte schließlich sogar matt. Auch Mikis Stellung war zum Schluss vorteilhaft, doch genügte die Zeit nicht zum Gewinn.


5. Runde am 02.02.2005 gegen die Alexander-v.Humboldt-Oberschule
Herder-Gymnasium Alexander-v.Humboldt-Oberschule
Bernhard Brehm 0 1 Sebastian Eisenträger
Wiktor Pronobis 1 0 Johann Eberlein
Paul Bismarck ½ ½ Benjamin Wenzel
Marco Haderk 1 0 Stephan Ritscher

Zum ersten Mal gelang uns ein Sieg gegen das befreundete Team von der Humboldt-Oberschule – und das obwohl Mikolaj und eigentlich auch Bernhard einen Tag nach der Abi-Klausur nicht einsatzfähig waren. Doch Marco, Paul und Wiktor holten die Kastanien aus dem Feuer. Besonders die Leistung von Wiktor ist zu erwähnen. Er überstand gegen den stärksten Spieler der Gäste dessen heftigen Opferangriff und konnte im Turmendspiel den materiellen Vorteil verwerten.


4. Runde am 15.12.2004 bei der Romain-Rolland-Oberschule
Herder-Gymnasium 2 2 Romain-Rolland-Oberschule
Mikolaj Czuchaj 1 0 Jörg Schmidt
Wiktor Pronobis 1 0 Johannes Vierock
Paul Bismarck 0 1 Reimar Schuh
Bernhard Brehm 0 1 Rupert Wronski

Der Gegner stellte "taktisch" auf und wurde dafür mit einem 2:2 belohnt.
An Brett 1 und 2 hatten unsere Cracks leichtes Spiel. Aber die stärkeren Spieler des Gastgebers saßen an Brett 3 und 4. Dennoch erlangte Bernhard nach ordentlichem Speil klaren Vorteil (Dame gegen Turm). Dann geriet er jedoch (mal wieder) völlig unnötig in Zeitnot, stellte die Dame und damit die ganze Partie ein.


3. Runde am 12.11.2004 gegen die Menzel-Oberschule
Herder-Gymnasium 3 1 Menzel-Oberschule
Mikolaj Czuchaj 1 0 Nikolajs Vorobjovs
Wiktor Pronobis 1 0 Alexander Ruhnau
Paul Bismarck 1 0 Tycho Mevissen
Bernhard Brehm 0 1 Stephan Trojanowski

Micky und Paul erspielten souveräne Siege. Auch Bernhard stand sehr gut, verdarb dann aber seine Stellung durch ein zu optimistisches Opfer und ging in einem heftigen Gegenangriff unter. So war es an Wiktor, nach fast 2 Stunden die harte Gegenwehr seines Gegners zu brechen. Insgesamt kein leichter, aber ein verdienter Erfolg.


2. Runde am 29.10.2004 bei der Hermann-Ehlers-Oberschule
Herder-Gymnasium 3 1 Hermann-Ehlers-Oberschule
Mikolaj Czuchaj 0 1 Manuel Krauter
Wiktor Pronobis 1 0 Roman Brauner
Paul Bismarck 1 0 Kjell Schneider
Marco Haderk 1 0 Marko Plavsic

An Brett 2, 3 und 4 waren wir klar überlegen und kamen zu recht einfachen Siegen. Auch Micky erarbeitete sich gegen den mit Abstand besten Spieler des Gastgebers eine Gewinnstellung, übersah dann jedoch ein dreizügiges Matt. Schade, aber der Punktverlust ist zu verschmerzen.


1. Runde am 10.09.2004 gegen die Freiherr v.Stein-Oberschule
Herder-Gymnasium 0 4 Freiherr v.Stein-Oberschule
Mikolaj Czuchaj 0 1 Christopher Hertwig
Wiktor Pronobis 0 1 Patrick Ewald
Paul Bismarck 0 1 Andreas Haupt
Marco Haderk 0 1 Siwei Luo

Gegen den Top-Favoriten der Liga waren wir chancenlos. Der Gegner bot an Brett 1 und 2 Spieler aus der Berliner Jugend-Spitze mit DWZ über 1800 auf. Da konnten wir (noch) nicht mithalten.