Unser Z(ukunfts)-Team WK-III in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Einsätze
Felix Piechowiak   0 1 1 1 + 0 4 6
Matthias Roos 1   1 0 1 + 0 4 6
Pablo Hain 0 0   1 0 + 1 3 6
Simon Reinke 1 0 0   0 + 1 3 6
Paul Greiner 0 0 ½ 1   + 1 6
Daniel Rozek 1 1 0 ½ 0   1 6
Louis Matheoschat 0 0 1 1 0 +   3 6
Endstand
1. Herder-Gymnasium13:1 – 32,5
2. Heinrich-Mann-Oberschule12:2 – 28
3. Heinrich-Hertz-Oberschule10:4 – 28
7. Herder-Gymnasium III9:5 – 24

27 Mannschaften

Unsere Ergebnisse:
– Nahariya-GS(20.)3,0 : 3,0
– Georg-Büchner-OS(5.)1,0 : 5,0
– Georg-Büchner-OS II(15.)3,5 : 2,5
– Alexander-Puschkin-OS(26.)4,5 : 1,5
– Herder-Gymnasium II(9.)2,0 : 4,0
– kampflos6,0 : 0,0
– Eckener-OS(13.)4,0 : 2,0

Bei aller Freude über den Meistertitel – das Abschneiden unserer Jüngsten ist die eigentliche Sensation.

Gestartet um zu lernen und mit dem Ziel, nicht Letzter zu werden, platzierten sie sich in der Spitzengruppe, noch vor dem eigenen B-Team.
Grundlage des Erfolgs war eine ausgeglichene Mannschaftsleistung ohne Stars und ohne Schwachpunkte.
Zwar werde ich nie verstehen, warum man in einem solch großen Feld mit 5:5 Punkten in der 6. Runde spielfrei gelost wird, aber sei's drum – in der Schlussrunde wurde bewiesen, dass wir zu Recht vorn mitspielten.