Schüler-Schnellschach-Turnier im Juni 2005


Sieben Spieler unserer AG nahmen am Schnellturnier für vereinslose Schüler teil und belegten fast durchweg vordere Plätze im Feld von 53 Teilnehmern.

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Platz
Alexander Hardenberg 1 (1) 1 (1) 0 ½ ½ 5 6.
Fabian Laude 1 0 0 1 1 (1) 1 5 7.
Jonas Pohl 1 1 (1) (0) 0 (1) 1 5 8.
Pascal Rüthnick 1 (0) 1 1 0 1 ½ 4,5 14.
Felix Piechowiak 1 1 (0) 1 1 0 0 4 17.
Niklas Rughöft 1 (0) ½ 0 1 (0) 1 3,5 28.
Bastian Rossel 1 (1) 1 0 0 (0) 0 3 30.

Die Zahlen in Klammern beziehen sich auf interne Duelle unserer Spieler untereinander. Da sind zumindest die Niederlagen nicht so schmerzlich.


Auch wenn nicht alle Träume in Erfüllung gingen, haben wir wieder eine geschlossen gute Mannschaftsleistung abgeliefert. 5 Spieler in der erweiterten Spitzengruppe – darauf darf man schon stolz sein.

Dennoch saß die Enttäuschung vor allem bei Alexander tief, der Opfer einer etwas seltsamen Regelung wurde:
Innerhalb der 15-Minuten-Partien wurden die letzten 2 Minuten nach Blitzregeln gespielt. Alex stand in Runde 5 gegen den Turniersieger schon klar auf Gewinn, als er seinen Turm von h6 nach a5 zog. Auf a6 hätte er genauso gut gestanden, aber so war es eben ein "unmöglicher Zug" und die Partie nach Blitzregeln verloren. Dass Alex danach nicht mehr viel gelang, ist verständlich.

Große Freude dafür über das Ergebnis von Fabian, Jonas, Pascal und Felix. Alle vier zeigten, wie gut sie voran gekommen sind. Vor allem Jonas bewies erneut, dass er sein ordentliches schachliches Können im Turniersaal umzusetzen weiß. Fabian und Pascal spielten durchgängig stark und Felix zeigte nach der verpatzten Schulmeisterschaft eine unglaubliche Steigerung. Er ist ein Typ, der aus Niederlagen erst recht gestärkt hervorgeht.

Auch Niklas darf keineswegs enttäuscht sein. Seine Partien waren ansehnlich und er scheint im Tabellenbild etwas unter Wert geschlagen.
Einen bösen Einbruch hingegen erlebte Bastian. Nach dem Superstart (Platz 1 nach 3 Runden) traf ihn die erste Niederlage so hart, dass er sich danach nicht mehr motivieren konnte. Null Bock = Null Punkte…

Fotos vom Turnier in der Bilder-Galerie