Unser A-Team WK-II in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Einsätze
Florian Schmidt 1 1 1 1 1 1 ½ 7
Alexander Hardenberg 1 1 1 1 1 1 0 6 7
Philipp Ernst 1 1 1 1 0 1 1 6 7
Bastian Rossel 1 0 1 1 0 1 0 4 7
Fabian Laude 1 1 0 1 1 1 0 5 7
Dmitry Chervyakov 0 1 1 1 0 1 0 4 7
Endstand
1. Heinrich-Hertz-Gymnasium13:1 / 35,5
2. Max-Reinhardt-Oberschule12:2 / 29,0
3. Herder-Gymnasium11:3 / 31,5
4. Jüdische Oberschule11:3 / 28,0

27 Mannschaften – Komplette Abschlusstabellen

Unsere Ergebnisse:
– Max-Planck-Oberschule (22.)5,0 : 1,0
– Heinrich-Mann-Oberschule(10.)5,0 : 1,0
– Gymnasium Steglitz(5.)5,0 : 1,0
– Heinrich-Mann-Oberschule II(7.)6,0 : 0,0
– Heinrich-Hertz-Gymnasium(1.)3,0 : 3,0
– Alexander-von-Humboldt-Oberschule(11.)6,0 : 0,0
– Max-Reinhardt-Oberschule(2.)1,5 : 4,5

Bei den Schnellturnieren wird man für eine breite Basis guter Spieler belohnt. Das musste heute z. B. die Jüdische Oberschule erkennen, die trotz des Einsatzes von FIDE-Meister Ilja Brener nicht für eine Medaille in Frage kam.
Das Turnier war insgesamt enorm stark besetzt – Ausdruck dessen, dass diese Jahrgänge in Berlin insgesamt sehr viele Top-Spieler aufweisen. Wir konnten erneut unter den Besten mitspielen und wurden mit einer verdienten Medaille belohnt.
Vor der letzten Runde lag unsere Mannschaft nach einem bis dahin sehr starken Turnier sogar an der Tabellenspitze. Nach 5 klaren Siegen und einem schönen Unentschieden gegen den Dauerrivalen vom Hertz-Gymnasium hatten wir einen halben Brettpunkt Vorsprung. Doch angesichts der verbleibenden Ansetzungen war klar, dass man dies nicht würde halten können. So gab es zum Schluss noch die einzige Niederlage und damit eben Bronze hinter zwei heute besseren Mannschaften. Immerhin nahmen wir dem Sieger den einzigen Mannschaftspunkt ab.

Alle 6 Spieler erfüllten unsere Erwartungen in diesem anstrengenden Turnier. Die Leistungen von Florian am Spitzenbrett sowie Alexander und Philipp ragen dabei noch heraus. Fabian setzte als einziger (Noch)-Nichtvereinsspieler seine tolle Entwicklung der letzten Monate nahtlos fort.


Bild
Die Gewinner der Bronzemedaille:
Alexander Hardenberg, Florian Schmidt, Philipp Ernst,
Fabian Laude, Bastian Rossel, Dmitry Chervyakov
Bild
Philipp und Bastian: Entspannt aber konzentriert vor dem Turnierbeginn
Bild
Blick auf die vorderen Bretter mit Florian, Alexander und Philipp
Bild
Dmitry und Fabian in freudiger Erwartung der nächsten Runde