Unser B-Team WK-IV in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Einsätze
Leon Rolfes   0 1 1 1 1 1 5 6
Nino Küntzel 1   1 0 0 0 1 3 6
Julian Rausch 1 0   1 1 1 1 5 6
Dehua Duan 1 0 1   1 0 0 3 6
David Hopmann 0 0 0 0   0 0 0 6
Nicolas Rek 1 0 0 1 1   1 4 6
Mateusz Lewandowski 0 0 ½ 1 0 1   6
Endstand
1. Lisa-Tetzner-Grundschule12:2 / 31,0
2. Erich-Kästner-Grundschule12:2 / 26,0
3. Bouché-Grundschule11:3 / 27,5
4. Herder-Gymnasium II11:3 / 22,5

26 Mannschaften – Komplette Abschlusstabellen

Unsere Ergebnisse:
– GS an den Püttbergen(5.)4,0 : 2,0
– Bouché-Grundschule(3.)0,0 : 6,0
– Nahariya-Grundschule II(16.)3,5 : 2,5
– Victor-Gollancz-GS(12.)4,0 : 2,0
– GS im Blumenviertel(10.)4,0 : 2,0
– Erich-Kästner-Grundschule(2.)3,0 : 3,0
– Kiekemal-Grundschule(13.)4,0 : 2,0

Was dieses junge Team heute vollbracht hat, wird man wohl erst verstehen, wenn die Enttäuschung über die verpasste Bronzemedaille verflogen ist.
Die Mannschaft startete mit einem phantastischen Sieg gegen den späteren Fünften in ihr erstes Turnier. Dann folgte die erwartete hohe Niederlage gegen den Deutschen Vizemeister (!!) aus Treptow. Doch davon ließen sich die Jungs nicht entmutigen. Sie kämpften weiter vorbildlich, wurden von Runde zu Runde sicherer und setzten sich in der Spitzengruppe fest. Spätestens nach dem Sieg über die Mannschaft aus dem Blumenviertel konnte man vom ganz großen Wurf träumen.
Auch unter diesem Druck blieb das Team cool genug, dem Spitzenreiter mit einem 3:3 die Suppe zu versalzen und selbst noch in der Schlussrunde einen Erfolg nachzulegen. Da auch die meisten Mitbewerber ihr letztes Spiel gewannen, blieb der Sprung aufs Podest noch verwehrt – trotzdem eine Wahnsinnsleistung nach einem halben Jahr Schachtraining!

Leon sorgte mit einer Riesenbilanz am Spitzenbrett für die Sicherheit seiner Mannschaftskameraden. Julian spielte ähnlich abgezockt und erfolgreich. Auch Nicky, Nino und Dehua überzeugten und die Punkte von Mateusz kamen immer dann, wenn das Team sie dringend brauchte.


Bild
Dieses Team war heute sensationell stark:
David Hopmann, Julian Rausch, Dehua Duan, Leon Rolfes,
Nicolas Rek, Nino Küntzel, Mateusz Lewandowski (v.l.)
Bild
Leon in Denkerpose – mit toller Leistung ein würdiger Team-Captain
Bild
Nino und Julian behaupteten sich gegen starke Gegner.
Bild
Der Gesichtsausdruck sagt nichts über die Ergebnisse: Dehua und David
Bild
Nicki und Mateusz können stolz auf ihre heutige Leistung sein.