Unser A-Team WK-IV in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Einsätze
Robin Toebs 1 1 1 ½ 1 1 1 7
Huaning Yang 1 0 0 1 1 1 1 5 7
Leon Rolfes 1 0 1 1 1 1 1 6 7
Erik Nissen 1 1 0   1 1 1 5 6
Tilman Brämick 1 1   1   1   1 5 5
Lukas Grünbeck 1   0 1 1   1 4 5
Julian Rausch   1 1 1 1 1   5 5
Tabellenspitze
1. Herder-Gymnasium13 : 1 – 36,5
2. Sonnenblumen-Grundschule12 : 2 – 33,0
3. Herder-Gymnasium III10 : 4 – 21,5
4. GS an den Püttbergen9 : 5 – 25,5
5. Herder-Gymnasium II9 : 5 – 24,5

22 Mannschaften – Komplette Abschlusstabelle (PDF-Dokument)

Unsere Ergebnisse:
– Johann-Peter-Hebel-GS(21.)6,0 : 0,0
– Sonnenblumen-GS(2.)4,0 : 2,0
– Herder-Gymnasium II(5.)3,0 : 3,0
– Rosa-Luxemburg-Gymnasium(9.)5,5 : 0,5
– Herder-Gymnasium III(3.)6,0 : 0,0
– Erich-Kästner-GS(7.)6,0 : 0,0
– GS an den Püttbergen(4.)6,0 : 0,0

Die erste Medaille ist der erste Lohn für anderthalb Jahre konzentrierter Arbeit – und wir stehen gleich ganz oben.
Mit einer überragenden Bilanz (36,5 von 42 Brettpunkten) wurde der Turniersieg in jeder Hinsicht verdient.

Das Schlüsselspiel war wie erwartet das Duell mit der Sonnenblumen-Grundschule. Leider setzte die Turnierleitung dieses bereits in der 2. Runde an. Hier hätte man mit etwas Fingerspitzengefühl für eine bessere Dramaturgie sorgen können.

Diesmal gelang uns also mit einer konzentrierten Leistung der erste wichtige Erfolg gegen das sympathische Team aus Treptow. Wegen der immensen Bedeutung sollen hier auch die Einzelergebnisse erwähnt werden.

Herder-Gymnasium 4 2 Sonnenblumen-Grundschule
Robin Toebs 1 0 Thang Nguyen
Huaning Yang 0 1 Tobias Horward
Leon Rolfes 0 1 Paul Spilke
Erik Nissen 1 0 Robert Kramer
Tilman Brämick 1 0 Hannes Radant
Julian Rausch 1 0 Robert Skopnik

Für Jubel war es jetzt aber zu früh. Wir wussten, dass sich die "Sonnenblümchen" keine Blöße mehr geben werden und dass wir alle sieben Runden konzentiert überstehen müssen. Starke Gegner waren noch zu erwarten und der massive Warnschuss folgte auch gleich im nächsten Spiel. Ausgerechnet die eigene zweite Mannschaft brachte uns an den Rand einer Niederlage und freute sich am Ende über ein 3:3-Unentschieden.
Auch hier die Einzelergebnisse:

Herder-Gymnasium 3 3 Herder-Gymnasium II
Robin Toebs 1 0 Sebastian Nowak
Huaning Yang 0 1 Yiyang Huang
Leon Rolfes 1 0 Lukas Eichner
Erik Nissen 0 1 Yann Paul Hartmann
Lukas Grünbeck 0 1 Nicolas Rek
Julian Rausch 1 0 Sebastian Maaßen

Oft schon wurde ein Team von einem solchen Rückschlag noch aus der Bahn geworfen, heute zogen wir die richtigen Lehren aus dem Punktverlust. In den weiteren Runden gaben wir nur noch einen halben Brettpunkt ab.

Bei einer so überragenden Bilanz ist es ganz selbstverständlich, dass jeder einzelne Spieler sein Bestes gegeben und überdurchschnittlich gespielt hat.
Robin gab am 1. Brett nur einen halben Punkt ab – und das gegen den "DWZ-Riesen" Aron Moritz (DWZ 1466). Daneben standen sechs souveräne Siege – ein schöner Vorgeschmack auf die BJEM-Endrunde. Erik und Lukas ließen die kleinen Formkrisen der letzten Monate vergessen und 100%-Ergebnisse von Tilman und Julian komplettieren das Bild.


Fotos zu dieser Mannschaft in der Foto-Galerie 19