Unser B-Team WK-III in der Berliner Schulschachmeisterschaft 2007/2008

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Punkte Einsätze
Yann Paul Hartmann ½ 1 1 1 1 5
Khai Van Tran ½ 1 ½ 1 1 4 5
Nicolas Rek 0   0   1 1 3
Sam Baraz 1 1   1 1 4 4
Alexander Franz   1 0 ½   3

Für unser B-Team gab es eine rundum gelungene Saison zu feiern: 3 klare Siege, Unentschieden gegen einen Medaillengewinner und eine knappe Niederlage gegen die eigene A-Mannschaft – da bleiben keine Wünsche offen. Schade, dass nur 5 Runden zu spielen waren – wir hätten uns gerne noch mit weiteren anspruchsvollen Gegnern gemessen.
So bleibt ein Team in Erinnerung, das sich immer als geschlossene Mannschaft präsentierte und damit mehr erreichte als man vor der Saison erwarten durfte. Alle Spieler verdienen ein Sonderlob, aber Ypsi mit 90% am Spitzenbrett und Sam mit einer makellosen Bilanz müssen noch hervorgehoben werden.

Tabellenspitze
1. Dathe-Oberschule9 : 1 – 14,5 BP
2. 11. Schule8 : 2 – 17,0 BP
3. Freiherr-vom-Stein-Gymnasium8 : 2 – 14,5 BP
4. Herder-Gymnasium8 : 2 – 13,0 BP
5. Herder-Gymnasium II7 : 3 – 15,0 BP

17 Mannschaften


5. Runde am 03.03.2008 bei der Ferdinand-Freiligrath-Schule
Herder-Gymnasium II 4 : 0 Ferdinand-Freiligrath-Schule
Yann Paul Hartmann 1 0 Günge Ketaneh
Khai Van Tran 1 0 Manuel Sauter
Nicolas Rek 1 0 Dominik Biskupic
Sam Baraz 1 0 Mohamed Charour

Noch einmal konnte unsere zweite Mannschaft zeigen, was sie gelernt hat. An den meisten Brettern machten es uns die Gegner zwar recht leicht, aber auch dann ist ein Zu-Null-Sieg nicht selbstverständlich. Spannend war es nur bei Khai Van, der dafür aber mit einem Dameneinsteller selbst sorgte…


4. Runde am 28.01.2008 gegen die Georg-Büchner-Oberschule
Herder-Gymnasium II 3½ : ½ Georg-Büchner-Oberschule
Yann Paul Hartmann 1 0 Christoff Herzer
Khai Van Tran 1 0 Christoffer Treisch
Sam Baraz 1 0 Okay Toprak
Alexander Franz ½ ½ Hendrik Laszeit

Unser sympathisches B-Team hat sich mit diesem klaren Sieg in der Spitzengruppe der Liga etabliert. Ganz egal, was in der letzten Runde passiert: Diese Saison wird ein schöner Erfolg.
Heute sicherten die ersten Bretter mit vorbildlicher Spielanlage und konzentriertem Auftreten den Mannschaftssieg. Ypsi zerrte den unrochierten König seines Gegners ins Freie und hatte dann seine Freude an der Jagd auf Dame und König gleichermaßen. Auch in der Partie von Khai Van stimmte heute alles: Sicherer Aufbau, Nutzung der gegnerischen Fehler und konsequenter Mattplan. Beide haben sich in der BJEM – unabhängig von der Platzierung – die Erfahrung und Souveränität geholt, solche Spiele problemlos zu entscheiden.
Bei Sam fehlte diese Konsequenz noch etwas, aber sein Sieg war letztlich ungefährdet. Alexander hatte in einer wechselhaften Partie gute Chancen, doch auch der Gegner ließ einige Gelegenheiten aus. Am Ende neigte sich die Waage zu Gunsten unseres Spielers, aber in Zeitnot wiederholte er lieber die Stellung zum Remis.


3. Runde am 10.12.2007 gegen die eigene 1. Mannschaft
Herder-Gymnasium II 1½ : 2½ Herder-Gymnasium
Yann Paul Hartmann 1 0 Sebastian Nowak
Khai Van Tran ½ ½ Tilman Brämick
Nicolas Rek 0 1 Dehua Duan
Alexander Franz 0 1 Kevin Song

Ehrenvolle knappe Niederlage im Duell gegen das eigene A-Team. Ein Spielbericht ist auf der Seite der 1. Mannschaft zu finden.


2. Runde am 14.11.2007 bei der Friedensburg-Oberschule
Herder-Gymnasium II 4 : 0 Friedensburg-Oberschule
Yann Paul Hartmann 1 0 Eduard Zielborster
Khai Van Tran 1 0 Victor Malyuk
Sam Baraz 1 0 Hoang Nguyen
Alexander Franz 1 0 Daniel Stache

Gegen sympathische Gastgeber fuhr unser neuformiertes Team einen souveränen Sieg ein. In allen Partien war zu spüren, dass auch die hier eingesetzten Spieler schon über ein gewisses Maß an Wettkampferfahrung verfügen. Vor allem an Brett 3 und 4 war der Leistungsunterschied sehr groß, so dass es nach gut 20 Minuten bereits 2:0 für uns stand. Alexander bemerkte treffend, sein Gegner habe "alles verschnarcht". Das mit dem Verschnarchen gilt allerdings auch für Alex, sonst hätte er wohl bemerkt, dass die lange Rochade des Gegners etwas zu lang ausgefallen war…
Nur wenig länger brauchte Sam. Mit klarem Vorteil leistete er sich sogar den Luxus eines Damentausches statt eines Damengewinns…
Khai Van und Yann Paul hatten es mit Schülern zu tun, die schon deutlich bessere Spielanlagen zeigten, als ihre Gefährten. Beide spielten aber sehr passiv und unter dem Druck unseres kontrollierten Angriffsspiels stellten sich dann auch irgendwann Fehler ein.


1. Runde am 01.10.2007 gegen das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Herder-Gymnasium II 2 : 2 Frh. v. Stein-Gymnasium
Yann Paul Hartmann ½ ½ Felix Engers
Khai Van Tran ½ ½ Felix Knauer
Nicolas Rek 0 1 Tony Schwedek
Sam Baraz 1 0 Fabian Hunstock

Punkteteilung gegen das A-Team einer der stärksten Berliner Schach-AGs – man könnte zufrieden sein. Dennoch hat unsere zweite Mannschaft heute einen noch größeren Erfolg verschenkt. Beide Unentschieden waren nach überlegen geführten Partien eigentlich unnötig.
"Ypsi" fürchtete ein Dauerschach, welches wohl niemand außer ihm selbst gesehen hat – und selbst dann muss man ja kein Remis annehmen: Wenn es Dauerschach ist, wird es der Gegner schon vorführen.
Khai Van brachte sich aus guter Stellung durch ungünstigen Abtausch um seinen Vorteil. Nicki war gegen den mit Abstand erfahrensten Gegner leider noch unterlegen.
Spieler des Tages war Sam. Mit seiner bisher stärksten Wettkampfpartie rechtfertigte er das Vertrauen der Trainer und bestätigte die guten Trainingseindrücke.


Zwei Fotos vom Spiel bei der Friedensburg-Oberschule

Bild Bild