Unser B-Team WK-III in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Einsätze
Kevin Song   1 0 0 1 1 1 4 6
Yann Paul Hartmann 1 1 1 1 1 1 0 6 7
Julian Rausch 1     1 1 1 1 5 5
Khai Van Tran 1 1 1 1 1 1 0 6 7
Jacky Cheung 1 1 0 1 0 1   4 6
Sebastian Maaßen 0 1 0   ½   1 5
Moritz Deckert 1 1 0 0   1 1 4 6
Tabellenspitze
1. Herder-Gymnasium14 : 0 – 37,0 BP
2. Herder-Gymnasium II12 : 2 – 31,5 BP
3. Max-Planck-Gymnasium10 : 4 – 21,0 BP

14 Mannschaften

Unsere Ergebnisse:
– Nelson-Mandela-Schule(4.)5,0 : 1,0
– Fritz-Karsen-Schule(8.)6,0 : 0,0
– Herder-Gymnasium(1.)2,0 : 4,0
– Max-Planck-Gymnasium (11. Schule)(3.)4,0 : 2,0
– Heinrich-Mann-Oberschule(7.)4,5 : 1,5
– Johannes-Lindhorst-Schule(12.)6,0 : 0,0
– Herder-Gymnasium III(6.)4,0 : 2,0

Unser B-Team hat das Beste daraus gemacht, dass keine andere Berliner Schule in der Lage war, eine konkurrenzfähige Mannschaft zu entsenden. So holten wir souverän die Silbermedaille – alles andere wäre sportlich eine Enttäuschung gewesen.

Im Kampf gegen die eigene A-Mannschaft lag eine (verdiente) Überraschung in der Luft: Nach frühen Siegen von Ypsi und Khai Van hatte auch Sebastian mit großartiger Partie eine Gewinnstellung erreicht. Leider verlor er noch durch Zeitüberschreitung.
Das war ihm schon in der 1. Runde passiert, dort in leicht vorteilhafter Stellung und nach regelwidrigem Hineinreden des gegnerischen Betreuers. Sein Remis schließlich entsprang einem "Patt", das bei genauerem Hinsehen gar keines war… Schade – auf dem Brett hatte Sebastian eigentlich genauso ein Top-Ergebnis verdient, wie die meisten seiner Mannschaftskameraden.

Obwohl Kevin am Spitzenbrett ohne große Probleme agierte, sicherte vor allem die Mittelachse mit Ypsi, Julian und Khai Van die Mannschaftserfolge ab. Während Julian 100% scorte, verdarben die beiden anderen Spieler erst in der Schlussrunde gegen das eigene C-Team die makellose Bilanz. Jacky agierte wie gewohnt cool und rechtfertigte damit seinen ersten Einsatz in einem Herder-Team.

Ein kleines Märchen wurde schließlich für Moritz wahr: Er ist erst seit wenigen Wochen regelmäßig in unserer AG dabei. Gute Eindrücke im Training, sympathisches Auftreten, zwei Siege zum Beginn der Schulmeisterschaft und "zufällig" ein noch nicht vergebener Platz im B-Team – alles passte zusammen, um ihn kurzfristig in die Mannschaft zu berufen. Moritz traute sich in das erste Turnierabenteuer und kommt mit der Silbermedaille nach Hause – so schön kann Schach sein…

Bild Bild
Eine harmonische Truppe sichert sich die Silbermedaille:
Moritz, Jacky, Ypsi, Julian, Sebastian, Kevin und Khai Van
Sie strahlen Ruhe und Selbstbewusstsein aus – Khai Van und Jacky
Bild Bild
Julian mit überzeugenden 100%:
"Nur ein Gegner hat mir etwas zu knabbern gegeben."
Moritz mit tollem Start ins Turnierschach. Sebastian spielte heute sehr gute Partien.
Bild Bild
Zufrieden blickt Sebastian auf seine Stellung. Dass diese starke Partie später nach Zeit verloren ging, war ein ärgerlicher Schönheitsfehler. Schnappschuss vom Spitzenspiel: Ypsi sorgte für einen schnellen Vorsprung der B-Mannschaft, Kevin hielt gegen Robin lange stand.

Bericht und Fotos: Thomas Binder