Unser B-Team WK-IV in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Rd. 7 Punkte Einsätze
Anton Hopmann   1 0 ½ 0 0 0 6
John Luo 1   1 0 0 1 0 3 6
Milan Düwel 0 1   0 0 0 0 1 6
Moritz Matthies 1 1 1   0 1 1 5 6
Onur Gecay 1 1 1 0   ½ 0 6
Florian Junge 1 ½ 1 0 0   0 6
Leon Griesewell 1 1 1 0 0 1   4 6
Tabellenspitze
1. Sonnenblumen-Grundschule14 : 0 – 39,0 BP
2. Grundschule am Heidekampgraben12 : 2 – 35,5 BP
3. Herder-Gymnasium10 : 4 – 27,0 BP
6. Herder-Gymnasium II8 : 6 – 20,5 BP

13 Mannschaften

Unsere Ergebnisse:
– Evangelische Schule Charlottenburg(10.)5,0 : 1,0
– Finow-Grundschule(11.)5,5 : 0,5
– Bouché-Grundschule(5.)5,0 : 1,0
– Sonnenblumen-Grundschule(1.)0,5 : 5,5
– Grundschule am Heidekampgraben(2.)0,0 : 6,0
– Nahariya-Grundschule(4.)3,5 : 2,5
– Herder-Gymnasium I(3.)1,0 : 5,0

Wieder einmal wächst ein Herder-Team aus jungen Spielern mit ganz wenig Wettkampferfahrung beim Schnellturnier über sich hinaus. Platz 6 ist eine Super-Leistung, zumal wenn man nur gegen die Medaillengewinner verloren, schon den Vierten und Fünften geschlagen hat. In der Schlussrunde gab es ein echtes Finale um die Bronze-Medaille gegen die eigene A-Mannschaft.

Das Lob geht an alle Spieler, aber zwei müssen besonders hervorgehoben werden: Moritz sprang kurzfristig für einen erkrankten Klassenkameraden ein und spielte das bislang beste Turnier seiner Schachlaufbahn. Er steigerte sich in jeder Hinsicht, so dass es eine Freude war, ihm zuzuschauen.
Leon wurde ohne jede Turnierpraxis ins kalte Wasser dieser Meisterschaft geworfen, aber wir wussten, dass er schwimmen kann…

Die Debütanten Onur und John sowie Florian (mit toller Steigerung zum Vorjahr) übertrafen angesichts starker Gegner die Erwartungen ebenfalls.
Am Spitzenbrett trifft man in einem solchen Turnier auf die absolute Elite des Berliner Kinderschachs. Dass auch eine solche Mission nicht aussichtslos ist, erfuhr Anton als ihn der Spitzenspieler des Siegerteams patt setzte.
Etwas unglücklich agierte Milan, doch seine Partien sahen wesentlich besser aus, als das Ergebnis vermuten lässt.

Bild Bild
Die Spitzenbretter unseres Überraschungsteams bei ihrem
ersten Turnierstart: Anton und Johnny
Sensationeller Auftritt von Moritz – und das Bild verrät sein Geheimnis:
Ruhe, Sachlichkeit, Aufmerksamkeit – das braucht ein guter Schachspieler.
Bild Bild
Überzeugendes Turnierdebüt für Leon,
Enorme Steigerung für Florian
Sehr bald war die Heiterkeit dem Ernst gewichen:
Auftakt zum internen Duell, das zugleich ein Endspiel um Bronze wurde.