Unser A-Team WK-III in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Punkte Einsätze
Khai Liem Tran 1 1 1 0 1 4 5
Vincent Freytag 0 1 1 1 1 4 5
Florian Suhre   1 1 1 0 3 4
Linus Dilewski 0   1 1 1 3 4
Arda Yolci 0 1   1 1 3 4
Moritz Matthies 0 1 1   1 3 4
Jan Kliewer 0 1 1 1   3 4
Tabellenspitze
1. Heinrich-Hertz-Gymnasium10 : 0 – 28,0 BP
2. Käthe-Kollwitz-Gymnasium8 : 2 – 24,5 BP
3. Herder-Gymnasium8 : 2 – 23,0 BP

17 Mannschaften

Unsere Ergebnisse:
– Heinrich-Hertz-Gymnasium(1.)1,0 : 5,0
– Georg-Büchner-Gymnasium(9.)6,0 : 0,0
– Max-Planck-Gymnasium II(13.)6,0 : 0,0
– TÜDESB-Privatschule(7.)5,0 : 1,0
– Herder-Gymnasium II(6.)5,0 : 1,0

Mit Platz 3 erfüllte unsere A-Mannschaft heute die Erwartungen. Mehr war auch deshalb nicht zu schaffen, weil der für das Spitzenbrett vorgesehene Spieler kurzfristig ausfiel. Gegen den hoch überlegenen neuen Meister wäre es allerdings auch mit Maximilian sehr schwer geworden, wie ein Blick auf die Einzelergebnisse zeigt.

Herder-Gymnasium 1 5 Heinrich-Hertz-Gymnasium
Khai Liem Tran 1 0 Richard Pixa (DWZ 1798)
Vincent Freytag 0 1 Georg Siegemund (DWZ 1510)
Linus Dilewski 0 1 Nicolas Klodt (DWZ 1346)
Arda Yolci 0 1 Jakob Galley (DWZ 1366)
Moritz Matthies 0 1 Ulrich Pixa (DWZ 1236)
Jan Kliewer 0 1 Robert Denkert (DWZ 1256)

Immerhin besiegte Khai Liem seinen renommierten Gegner mit einer brillanten Angriffspartie und sorgte dafür, dass unser WK-II-Team im "Fernduell" der beiden Turniersieger um einen halben Brettpunkt die Nase vorn behielt.

Zu Platz 2 fehlten uns schließlich 1½ Brettpunkte – zum direkten Kräftemessen kam es leider nicht mehr. Dennoch hatte man den Eindruck, dass die Jungs vom Prenzelberg mit drei starken Spitzenspielern um diese Winzigkeit besser waren.
Ansonsten spielte unsere Mannschaft in bemerkenswerter Geschlossenheit: Jeder Schüler ließ genau einen Punkt liegen. Dabei verdarb Florian seine Bilanz erst in der Schlussrunde gegen das eigene B-Team.

  Bild
  Konzentrierte Partien von Moritz und Jan
Bild Bild
Khai Liem kann auch den besten Berliner
U14-Spielern ein Bein stellen.
Linus ließ keinen Zweifel daran,
dass er in die A-Mannschaft gehört.
Bild Bild
Erste Medaille mit einem Herder-Team für Florian
einen Tag nach seinem 13. Geburtstag
Vinni wie immer ganz cool