DSSM-LIVE-Ticker

07.05.2012 – Nachtrag

Der Sieg in der Schlussrunde bringt uns 5 Plätze nach vorn auf Platz 8. Damit übertreffen wir unsere Position der Setzliste um vier Ränge.
Das Kollwitz-Team rutscht mit einer Niederlage ganz knapp aus den Medaillenrängen.

07.05.2012 – 11:00 Uhr

Ganz starkes Turnier eines ganz starken Teams. Über die genaue Platzierung gibt erst die Siegerehrung Auskunft. Ihr Live-Reporter verabschiedet sich vorerst. In den nächsten Tagen gibt es noch viele Bilder und weitere Berichte von der Meisterschaft.

07.05.2012 – 10:40 Uhr

Raphael macht den klaren Sieg perfekt. Wird es Platz 8 oder 9 oder…?

07.05.2012 – 10:35 Uhr

Da ist er: Yang spielt remis!

07.05.2012 – 10:30 Uhr

Grausame Nervenanspannung – für die Trainer: Wir brauchen noch einen halben Punkt.

07.05.2012 – 09:45 Uhr

2:0 – Tilman bezwingt einen 1600er und krönt damit sein tolles Turnier.

07.05.2012 – 09:35 Uhr

1:0 durch Jonas. Im letzten DSSM-Spiel für ihn nach vielen Remis der erste Sieg!

07.05.2012 – 08:45 Uhr

Auf geht's in die letzte Runde. Bei einem Sieg winkt uns ein einstelliger Tabellenplatz. Wir treten in Bestbesetzung gegen den Meister von Schleswig-Holstein an.

06.05.2012 – 21:00 Uhr

Knappe, dem Verlauf nach aber klar verdiente, Niederlage gegen das Team aus Halle.
Unsere Freunde vom Kollwitz-Gymnasium sind nach einem Sieg wieder im Medaillenrennen.

06.05.2012 – 20:30 Uhr

Raphaels Damenfang ist knapp gescheitert. Nun muss er sich mit einer Minusqualität behaupten. Yang hat remis gespielt, Tilmans Endspiel ist ebenfalls ausgeglichen.

06.05.2012 – 20:00 Uhr

Das wird ein schwerer Kampf gegen die Nr. 1 der Setzliste. Lukas hat leider nach einer Stunde verloren und Raphael steht bedenklich. Unsere Hoffnungen ruhen auf den Mittelbrettern.

06.05.2012 – 15:25 Uhr

Ist das nun Lösglück oder -pech? Am Abend geht es gegen die Nummer 1 der Startrangliste.

06.05.2012 – 14:40 Uhr

Großer Sieg: 2½ : 1½ gegen Hamburg. Selbst ohne Yang gelingt ein Sieg gegen das vor uns gesetzte Team. Brett 1 und 2 gewinnen.

Es gab übrigens in dieser Runde einen reizvollen Doppelvergleich Berlin – Hamburg. Die Rabiega-Schützlinge vom Kollwitz-Gymnasium machen mit einem klaren Sieg das 6:2 für die Hauptstadt perfekt. Nach einem Hänger in den Runden 4 und 5 sind sie nun wieder im Geschäft.

06.05.2012 – 14:00 Uhr

Drei Partien sind noch höchst spannend. Jedes Ergebnis ist möglich. Eben erhalten wir einen freundlichen Email-Gruß von Julians Eltern – Danke.

06.05.2012 – 13:45 Uhr

0:1–Rückstand, weil Julian gegen den Aufmarsch auf der h-Linie kein Rezept findet. Doch die drei übrigen Partien geben Anlass zu Hoffnung.

06.05.2012 – 12:45 Uhr

Zu Beginn der 5. Runde gibt es im ganzen Saal großen Applaus für Tilman. Er bestreitet jetzt seine 100. Partie in Mannschaftsmeisterschaften für seine Schule.

06.05.2012 – 10:45 Uhr

Raphael rettet uns vor der Höchststrafe.

06.05.2012 – 10:00 Uhr

Reden wir nicht lange drumherum: Das wird die Runde der kollektiven Einsteller. Wir liegen 0:2 hinten und Jonas kämpft mit Minusqualität. Das wird wohl eine schmerzhafte Niederlage geben.

06.05.2012 – 09:40 Uhr

Upps – ein Einsteller am zweiten Brett bringt uns früh in Rückstand.

06.05.2012 – 09:30 Uhr

Gegen Frankfurt wird es sicher sehr schwer. Jonas gerät im Max-Lange-Angriff in arge Probleme. Die übrigen Partien sind noch in der Waage.

05.05.2012 – 21:05 Uhr

Eine spannende Zeitnotschlacht beendet ein grandioses Spiel unserer Mannschaft: 2½:1½–Sieg gegen die knapp vor uns gesetzten Niederbayern. Raphael und Yiyang gewinnen an den vorderen Brettern. Der Kapitän macht den Sieg perfekt.
Das war ein sehr erfolgreicher erster Tag in Bad Homburg.

05.05.2012 – 20:15 Uhr

Während ringsum schon fast alle Partien beendet sind, wird zwischen Berlin und Landshut noch an vier Brettern gekämpft. Tilman musste eine Qualität geben, alles andere kocht noch.

05.05.2012 – 15:15 Uhr

Unser Pausenprogramm: Daumendrücken für Hertha BSC in einer von drei(!) Sky-Kneipen in Bad Homburg

05.05.2012 – 14:30 Uhr

Zittersieg gegen einen der schwächeren Gegner. Nach Lukis Führungstreffer folgten drei nicht ganz überzeugende Remispartien.
Zweiter Sieg für das Kollwitz-Gymnasium in WK-III

05.05.2012 – 13:55 Uhr

Lukas bringt uns nach wechselvoller Partie in Führung, jetzt muss es auch an den anderen Brettern flutschen.

05.05.2012 – 13:30 Uhr

Gegen den Meister von Brandenburg gehen wir als Favorit ins Rennen – aber bis jetzt laufen die Partien noch nicht nach Wunsch.

05.05.2012 – 11:15 Uhr

Zum Auftakt unterliegen wir 1½ : 2½ gegen die an Nr. 3 gesetzte Mannschaft aus Stade. Glanzlicht durch Tilmans Sieg gegen einen 1800er.
Unsere Freunde vom Kollwitz-Gymnasium sind in der WK-III an Platz 1 gesetzt und starten mit einem knappen Sieg.

04.05.2012 – 21:00 Uhr

Nach problemloser Anreise sind wir gut in Bad Homburg angekommen. Das Team ist in guter Stimmung und freut sich, gleich in der ersten Runde auf einen Favoriten zu treffen.
Unsere Jungs sind an Position 12 gesetzt, womit das sportliche Minimalziel vorgegeben sein sollte…

01.05.2012 – 20:45 Uhr

Vom 04. bis 07. Mai vertritt erneut ein Herderschach-Team das Land Berlin bei der Deutschen Meisterschaft. Wir werden uns bemühen, erneut im Stile eines Live-Tickers aus Bad Homburg zu berichten.
Sollte dies aus technischen Gründen nicht möglich sein, verweisen wir auf die Homepage des Ausrichters. Es gibt auch eine Facebook-Seite.