Unser B-Team WK-I in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Punkte Einsätze
Julian Rausch 0 1 0 1 0 2 5
Jonas Beuchert 0 0 0 1 0 1 5
Lukas Gunsam 0 1 1   0 2 4
Tim Gabriel 0 1   1 0 1 4
Moritz Mattthies 0   1 0 0 1 4
Jonathan Kaatz   ½ 1 1 0 4
Niko Wolf 0 ½ 1 0   4
Tabellenspitze
1. Käthe-Kollwitz-Oberschule10 : 0 – 28,5 BP
2. Heinrich-Hertz-Gymnasium7 : 3 – 22,5 BP
3. Herder-Gymnasium7 : 3 – 19,0 BP
6. Herder-Gymnasium II5 : 5 – 11,0 BP

10 Mannschaften

Unsere Ergebnisse:
– Heinrich-Hertz-Gymnasium(2.)0,0 : 6,0
– Jüdische Oberschule(5.)3,0 : 3,0
– Ernst-Reuter-Oberschule(9.)4,0 : 2,0
– Käthe-Kollwitz-Oberschule II(7.)4,0 : 2,0
– Herder-Gymnasium(3.)0,0 : 6,0

Unser B-Team konnte im Konzert der "Großen" gut mithalten. Gegen zwei der drei Medaillengewinner setzte es zwar Zu-Null-Niederlagen, doch im übrigen Feld schwammen unsere Spieler prächtig mit. Das Unentschieden gegen die Jüdische Oberschule und der Sieg im Duell der B-Mannschaften gegen die Kollwitz-Oberschule sind dabei noch besondere Highlights. Da konnte auch das ärgerliche Los in der Schlussrunde die Stimmung nicht mehr verderben – angesichts des kleinen Teilnehmerfeldes waren solche Ansetzungen unvermeidbar.

Bester Scorer des Teams war mit Jonathan der jüngste Spieler. Nicht zum ersten Mal hat er sich bei einer Turnier-Bewährungsprobe schön gesteigert.

Bild Bild
Gleich zum Auftakt ging es gegen das Heinrich-Hertz-
Gymnasium. Aus den Gesichtern spricht jeweils eine
eigene Art von Konzentration.
Niko und Jonathan sicherten mit Remisen den
unerwarteten Punktgewinn in Runde 2.
Bild Bild
Julian am Spitzenbrett. Es war sein 7. Schnellturnier. Hier denkt er wohl: "Da muss doch was gehen."
An Brett 2 hatte es Jonas mit starken Gegnern zu tun.
Bild Bild
Moritz und seine Team-Kameraden vor dem
wichtigen Sieg in Runde 4.
Und hier geht es ins Herder-interne Duell.