Unser B-Team WK-I in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Punkte Einsätze
Julian Rausch 0   0 1 0 1 4
Julian Beuchert 0   0 1 0 1 4
Lukas Gunsam 1   0 1 0 2 4
Tim Gabriel 0   1 1 0 2 4
Moritz Matthies 0   + 1 0 2 4
Julius Rußmann 0   1 0 0 1 4
Tabellenspitze
1. Käthe-Kollwitz-Oberschule10 : 0 – 25,5 BP
2. Herder-Gymnasium8 : 2 – 23,0 BP
3. Beethoven-Oberschule6 : 4 – 18,5 BP
 
6. Herder-Gymnasium II5 : 5 – 15,0 BP

9 Mannschaften

Unsere Ergebnisse:
– Herder-Gymnasium I(2.)1 : 5
   spielfrei  
– Nelson-Mandela-Oberschule(7.)3 : 3
– Katholische Schule St. Marien(8.)5 : 1
– Käthe-Kollwitz-Oberschule(1.)0 : 6

An unserer B-Mannschaft lief der heutige Tag irgendwie vorbei. Die nüchternen Zahlen hinterlassen den Beobachter ziemlich ratlos.
Nach der Auftaktniederlage im internen Duell war man in Runde 2 das Opfer des ungeradzahligen Starterfeldes. Dann folgte ein Unentschieden gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Hier holten Tim und Julius im richtigen Moment die wichtigen Punkte.
Nach dem einzigen relativ leichten Sieg in der Vorschlussrunde wurden unsere Jungs dann zum Ausklang ans Spitzenbrett gespült und bekamen vom hohen Turnierfavoriten die erwartete Lektion.
Als man hätte beginnen können, sich auf spannende Duelle mit gleichstarken Gegnern zu freuen, war das Turnier auch schon zu Ende.

Die Eindrücke des vorherigen Absatzes wiederholen sich beim Blick auf die individuellen Bilanzen. Kein Spieler kam über 50% und dennoch kann man darüber nicht einmal enttäuscht sein.

Bild Bild
Julian und Julian freuen sich auf ihr letztes Schnellturnier.
Das Abitur wird die Schulschachkarriere unweigerlich beenden.
Julius, Moritz und Tim sorgten für die Punkte an den Brettern 4 bis 6.
Bild Bild
Auch die Kapuze kann "LuGu"s strengen Blick nicht verbergen. Das sieht an Brett 2 nach einer sehr komfortablen Stellung aus,
während am Spitzenbrett noch die Gedanken verknotet werden.