Unser B-Team WK-III in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Rd. 6 Punkte Einsätze
Firat Soman 0 1 0 0 ½ 0 6
Severin Göbel 0 1 0 ½ 1 0 6
Kristoffer Sturm 0 1 1 0 1 1 4 6
Julian Egbert   1 1 0 1 1 4 5
Marvin Kell 0   0 0   1 1 4
Johanna Kluge 0 0 0   1 ½ 5
Truc Lam Tran 0 1   1 1   3 4
Turniertabelle
Platz Mannschaft 1 2 3 4 Punkte Brettpunkte
1. Herder-Gymnasium XXXX XXXX 3 : 3 4½ : 1½ 6 : 0 4½ : 1½ 6 : 0 5½ : ½ 11 : 1 29½
2. Humboldt-Gymnasium 3 : 3 1½ : 4½ XXXX XXXX 4 : 2 2½ : 3½ 4 : 2 4 : 2 7 : 5 19
3. Herder-Gymnasium II 0 : 6 1½ : 4½ 2 : 4 3½ : 2½ XXXX XXXX 5 : 1 5½ : ½ 6 : 6 17½
4. Katholische Schule St. Marien 0 : 6 ½ : 5½ 2 : 4 2 : 4 1 : 5 ½ : 5½ XXXX XXXX 0 : 12 6

Angesichts des kleinen Starterfeldes holte unser B-Team mit der Bronze-Medaille das optimale Ergebnis. Gegen das Humboldt-Gymnasium – das ja zeitweilig sogar unsere A-Mannschaft herausforderte – gelang schon im Hinspiel ein guter Auftritt. Wurde man dort noch nicht mit Mannschaftspunkten belohnt, war das Rückspiel in der Schlussrunde das Highlight des Tages.

Relativ schnell zeichneten sich die Erfolge von Kristoffer, Julian und Marvin ab. Für die Entscheidung sorgte Johanna, die sich hier mit großem Kampfgeist gegen eine gestandene Vereinsspielerin (DWZ knapp unter 1000 bei bereits 10 gewerteten Turnieren) behauptete. Ihr Remis im Bauernendspiel bedeutete für uns einen unerwarteten Mannschaftssieg. Dafür gab es verdiente Glückwünsche von den Cracks der 1. Mannschaft.

An den beiden Spitzenbrettern hingen die Trauben sehr hoch. Die Ergebnisse von Firat und Severin sind also keine Enttäuschung.
Die Mittelachse mit Kristoffer und Julian punktete phantastisch. Beide sind im Moment ungeheuer zuverlässige Siegspieler. Sie stützen unsere WK-IV-Mannschaft in der BSSM-Saison und wagen auch die ersten Schritte im Vereinsschach.

Marvin und Johanna starteten etwas verhalten. Gerade im richtigen Moment fanden sie beim zweiten Duell gegen das Humboldt-Gymnasium wieder in die Erfolgsspur.

Und dann gibt es da noch den running gag der Berliner Schnellschachturniere. Irgendwie gelingt es nämlich immer wieder einem Spieler, bei diesem Anlass nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen und das Vertrauen der AG-Leiter in seinen ersten Einsatz zu rechtfertigen. Heute hat diese Herderschach-Entdeckung den Namen Truc Lam Tran. Truc spielte sein erstes externes Schachturnier überhaupt. Das war auch zu merken – aber nur in der Auftaktrunde. Danach folgten drei überzeugend klare Siege und selbst das eigene A-Team bekam Trucs Kampfansage zu spüren.

Bild Bild
Marvin und Johanna brauchten heute etwas Zeit,
ehe sie zu ihrer Form fanden.
Julian und Kristoffer sind im Moment sichere Punktgaranten.
Bild Bild
Wenn man die Kids selbst an die Kamera lässt, gibt es auch mal
neue Perspektiven: Hier war Johanna am Auslöser. Sie hat
Marvin und Truc ins Visier genommen.
Severin und Firat stellten sich der schweren Aufgabe
an den Spitzenbrettern.
Bild Bild
Super-Auftritt in seinem ersten Turnier: Truc Lam Tran Stolze Medaillengewinner: Johanna, Kristoffer, Marvin,
Firat, Julian, Severin und Truc