Unser Team WK-III in der Schnellschachmeisterschaft

Medaille
Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Punkte Einsätze
Konstantin Bobenko 1 1 ½ 1 + 5
Alec Dücker 1 1 1 1 1 5 5
Aram Azarvash 1 1 1 1 0 4 5
Duc Anh Tran 1 1 1 1 ½ 5
Lucky Trinh 1 1 1   1 4 4
Ferdinand Keune   1   1 1 3 3
Gay Filip Fait 1   1 ½   3
Tabellenspitze
1. Herder-Gymnasium10 : 0 – 27,5 BP
2. Heinrich-Hertz-Gymnasium8 : 2 – 16,5 BP
3. Katholische Schule St. Marien6 : 4 – 21,0 BP

9 Mannschaften

Pokal
Unsere Ergebnisse:
– Max-Planck-Gymnasium(8.)6 : 0
– Heinrich-Hertz-Gymnasium(2.)6 : 0
– Katholische Schule St. Marien II(7.)5½ : ½
– Ernst-Reuter-Oberschule(5.)5½ : ½
– Käthe-Kollwitz-Gymnasium(4.)4½ : 1½

Als sich mit Beginn des Turniers die Aufstellungen der Gegner herauskristallisierten, wurde uns klar, dass die angestrebte Medaille heute durchaus vom edelsten Metall geprägt sein könnte.
Unsere Mannschaft ging ihre Aufgabe konzentriert an und war spätestens nach dem Kantersieg gegen das renommierte Hertz-Gymnasium auf der Siegerstraße. In Runde 3 wurde der erste halbe Punkt abgegeben: Konstantin remisierte gegen den einzigen Vereinsspieler der übrigen Mannschaften.
Schon nach dem 4. Sieg war uns Platz 1 auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Dennoch schmerzte es ein klein wenig, dass die makellose Bilanz zum Schluss noch getrübt wurde: Ausgerechnet Schnellschach-Spezialist Aram überschritt in besserer Stellung die Zeit.

Fünf aktive Turnierspieler von den Schachfreunden Siemensstadt und Empor Potsdam waren der Garant für ein erfolgreiches Abschneiden. Mannschaftskapitän Alec gab mit 100% die Richtung vor. Konstantin, Aram, Duc Anh und Ferdi standen ihm kaum nach. Lucky hat vor einem Jahr an gleicher Stelle den Sprung in unsere Wettkampfmannschaften geschafft und ist seither immer dabei.
Und dann war da noch Gay Filip! Die heutige Meisterschaft war sein erstes externes Schachturnier überhaupt. Er hatte sich etwas überraschend bei unserem Weihnachtsturnier für dieses Team qualifiziert und hat heute seine Chance überzeugend genutzt. Es war gewiss nicht sein letzter Wettkampf für das Haus Herderschach.

Bild Bild
Der Teamchef schaut noch etwas skeptisch,
schelmische Vorfreude bei Aram.
Konstantin als sichere Bank am Spitzenbrett
Bild Bild
Gay kehrt von seinem ersten externen Turnier
mit einer Goldmedaille zurück!
Duc Anh zeigte wieder gutes Schach: 4½ Punkte
Bild Bild
Bei der Siegerehrung wurde es eng auf der Bühne. Ferdi und Lucky bildeten gemeinsam mit Alec die 100%-Fraktion.