Unser A-Team WK-III in der Berliner Schulschachmeisterschaft 2016/2017

Bild
Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 HF Fin. Punkte Einsätze
Kevin Roho + + ½ 1 + 1 6
Daniel Sulayev + + 1 1     4 4
Rachela Rosenhain + + 1   + ½ 5
Hakob Kostanyan + + 1 1     4 4
Konstantin Bobenko         + 1 2 2
Alec Dücker         + 1 2 2
Finale am 30.03.2017 gegen das Otto-Nagel-Gymnasium
Herder-Gymnasium 3½ : ½ Otto-Nagel-Gymnasium
Kevin Roho 1 0 Niclas Hommel (DWZ 1797)
Rachela Rosenhain ½ ½ Florian Zappe (DWZ 1550)
Konstantin Bobenko 1 0 Tim Beyte (DWZ 1500)
Alec Dücker 1 0 Celina Hopp (DWZ 1201)

Überraschend deutlich setzt sich unsere Mannschaft gegen den leicht favorisierten Gast durch und qualifiziert sich damit zur Deutschen Meisterschaft.
Obwohl zwei Stammspieler in die WK-IV zurück wechselten, holten wir mit einer hoch konzentrierten Leistung den Berliner Meistertitel. Selten habe ich ein Herderschach-Team im wichtigen Mannschaftskampf so fokussiert auf den angestrebten Erfolg erlebt.
Bei Konstantin zeichnete sich früh der Gewinn ab. Nach und nach eroberte er Material, vermied am Ende noch eine Pattfalle und gewann souverän. Das war die Form, in der wir ihn immer brauchen. Rachela hatte leichten materiellen Rückstand. Dafür legte ein schon früh weit vorgerücktes Bauernpaar die gegnerische Stellung lahm. Das Remis stellte schließlich den Mannschaftssieg sicher, denn auch Kevin hatte eine Qualität gewonnen und diesen Vorteil sicher verwertet. In der längsten Partie des Finales setzte Alec eine Mehrfigur mit aufmerksamem Endspiel und einem netten Mattbild zum Sieg um.


Halbfinale am 30.03.2017 gegen die Katholische Schule St. Marien

Selbst vor dem Finalturnier macht die ärgerliche Flut von Spielabsagen nicht halt. Schon zum zweiten Mal in dieser Saison sagt der gleiche Gegner ein Auswärtsspiel bei uns ab. Wir ersparen uns jeden Kommentar.


Tabelle der Vorrunde
1. Herder-Gymnasium8 : 0 – 15 BP
2. Otto-Nagel-Gymnasium6 : 2 – 11½ BP
3. Herder-Gymnasium II4 : 4 – 7½ BP
4. Katholische Schule St. Marien2 : 6 – 6 BP
5. Heinrich-Hertz-Gymnasium0 : 8 – 0 BP
5. Runde

Die Vorrunde einer Saison, die in mehreren Wettkampfklassen zur Farce verkommen ist, geht zu Ende. Letztlich ist es für unsere Mannschaft bei zwei ausgetragenen Spielen – darunter dem internen Duell – geblieben. Ungeschlagen gehen wir als Spitzenreiter in das Finale der besten vier Mannschaften. Dort wird es sicher zu spannenden und anspruchsvollen Wettkämpfen kommen.


4. Runde am 20.01.2017 bei der eigenen 2. Mannschaft
Herder-Gymnasium 3 : 1 Herder-Gymnasium II
Kevin Roho 1 0 Alec Dücker
Daniel Sulayev 1 0 Aram Azarvash
Rachela Rosenhain + Theodor Schucht
Hakob Kostanyan 1 0 Duc Anh Tran

Uff – das hätte schiefgehen können. Die zweite Mannschaft lieferte vor allem an den beiden vorderen Brettern einen starken Kampf. Kevin und Daniel dankten es letztlich ihrer großen Routine, dass der Punkt jeweils auf Seiten der A-Mannschaft stehen blieb.


3. Runde am 19.12.2016 beim Otto-Nagel-Gymnasium
Herder-Gymnasium 3½ : ½ Otto-Nagel-Gymnasium
Kevin Roho ½ ½ Niclas Hommel
Daniel Sulayev 1 0 Florian Zappe
Rachela Rosenhain 1 0 Tim Beyte
Hakob Kostanyan 1 0 Celina Hopp

Starker Auftritt unserer Mannschaft! Gegen einen der anspruchsvollsten Gegner wurde souverän gewonnen. Für die Details geben wir der Teamchefin gleich selbst das Wort:
"Hakob brachte uns mit einem gut ausgeführten Königsangriff recht schnell in Führung, nachdem seine Gegnerin in der Eröffnung (Gambit von Ulvestad) eine Figur verloren hatte.
Als nächstes habe ich in einer recht lange ausgeglichenen Stellung einen taktischen Fehler des Gegners ausgenutzt, durch den er einen Turm verlor und aufgab.
Danach gewann Daniel, der nach einem übereifrigen Figurenopfer des Gegners ein gewonnenes Endspiel verwertete.
Kevin kämpfte lange in einer leicht besseren Stellung gegen seinen recht starken Gegner und nahm schließlich ein Remis Angebot an."


2. Runde am 15.11.2016 gegen das Heinrich-Hertz-Gymnasium

Erneut erreichte uns am vereinbarten Spieltag die Nachricht des Gäste-Teams, nicht antreten zu können – oder zu wollen(?) Die ärgerliche Entwicklung im Berliner Schulschach der oberen Altersklassen setzt sich fort und trifft nun schon im zweiten Jahr nacheinander das von Rachela geführte WK-III-Team besonders hart.


1. Runde am 13.10.2016 gegen die Katholische Schule St. Marien

Unsere Gäste mussten das Spiel leider kurzfristig absagen. Über eine Neuansetzung ist noch nicht entschieden. Der vereinbarte Nachholetermin scheiterte schließlich an einer Klassenfahrt auf Seiten der Gäste. Der Turnierleiter hat das Spiel als 4:0-Sieg gewertet.