Unser A-Team WK-III in der Berliner Schulschachmeisterschaft 2018/2019

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 HF Fin. Punkte Einsätze
Lior Sklarski 1 0 +         2 3
Kai Tonke 1 0 0         1 3
Thore Surburg 1 0 +         2 3
Sophie Fayngold 1 1 1         3 3
Julian Sturm                  
3. Runde am 10.12.2018 beim Leibniz-Gymnasium
Herder-Gymnasium 3 : 1 Leibniz-Gymnasium
Lior Sklarski + Kai Hirschfelder
Kai Tonke 0 1 Jesse Bruns
Thore Surburg + Severin Dold
Sophie Fayngold 1 0 Hasan Kilic

Hätten unsere freundlichen Gastgeber nicht kurzfristig auf zwei Spieler verzichten müssen, so hätte es heute sicher ein spannendes und gutklassikes Match gegeben. Beide Schulmannschaften sind durchweg mit Vereinsspielern auf etwa gleichem Spielniveau besetzt.
So gingen wir mit einem 2:0-Vorsprung an die Bretter und konnten diese Führung ins Ziel retten. Kai unterlag nach ansprechender Partie einem deutlich erfahreneren Konkurrenten. Sophie spielte im Stil der letzten Wochen und Monate erneut kompromissloses und eben auch erfolgreiches Angriffsschach.


2. Runde am 12.11.2018 gegen das Heinrich-Hertz-Gymnasium
Herder-Gymnasium 1 : 3 Heinrich-Hertz-Gymnasium
Lior Sklarski 0 1 Ngoc Hai Dang Ho (DWZ 1676)
Kai Tonke 0 1 Joe Ott (DWZ 1355)
Thore Surburg 0 1 Oliver Ellert (DWZ 1497)
Sophie Fayngold 1 0 Simeon Stark (DWZ 1249)

Die Niederlage im ersten Spitzenspiel zeigt, dass wir auf dem Weg in die Finalrunden noch einige Hürden überspringen müssen.
Erwartungsgemäß gab es heute an allen Brettern gutes Schach zu sehen. Dabei bestätigte Sophie einmal mehr ihre gegenwärtige Top-Form und setzte nach einer Offensivschlacht schön matt.


1. Runde am 16.10.2018 gegen die Friedensburg-Oberschule
Herder-Gymnasium 4 : 0 Friedensburg-Oberschule
Lior Sklarski 1 0 Lattaphon Radtke
Kai Tonke 1 0 Benicio Rojas Fernandez
Thore Surburg 1 0 Karl Gromball
Sophie Fayngold 1 0 Tobias Naumann

Mit dem erwarteten klaren Sieg startet unser Team in die neue Saison. Unsere Gäste haben noch wenig Wettkampferfahrung und konnten der mit erfahrenen Turnierspielern besetzten Herderschach-Crew keine großen Probleme stellen.