Unser Team WK-III in der Schnellschachmeisterschaft

Spieler Rd. 1 Rd. 2 Rd. 3 Rd. 4 Rd. 5 Punkte Einsätze
Nam Tham 1 1 1 1 1 5 5
Kevin Roho 1 1 1 1 1 5 5
Lior Sklarski   1 1 1 1 4 4
Sophie Fayngold 1   1   0 2 3
Grigorii Lalaev 1 1   1   3 3
Tabellenspitze
1. Herder-Gymnasium10 : 0 – 19 BP
2. Heinrich-Hertz-Gymnasium8 : 2 – 11 BP
3. Katholische Schule St. Marien7 : 7 – 13 BP

12 Mannschaften

Unsere Ergebnisse:
– Max-Delbrück-Gymnasium(8.)4 : 0
– Katholische Schule St. Marien II(6.)4 : 0
– Heinrich-Hertz-Gymnasium(2.)4 : 0
– Katholische Schule St. Marien(3.)4 : 0
– Käthe-Kollwitz-Gymnasium(4.)3 : 1

Das WK-III-Team schreibt Geschichte! Zum sechsten Mal in Folge (zum zehnten Mal insgesamt) gewinnen wir eine Berliner Schnellschach-Meisterschaft dieser Altersklasse. Als die lückenlose Serie begann, hießen die Spieler u.a. Raphael Lagunow, Daniel Lewin, Rachela Rosenhain und Brian Heinze. Das sind verdammt große Fußstapfen, die vom heutigen Team auszufüllen waren – und hervorragend ausgefüllt wurden.

Der Blick auf die Wertzahlen brachte uns schon vor dem Turnierstart in eine klare Favoritenstellung. Nur wenige Spieler mit DWZ jenseits 1400 waren auszumachen. Wir bauten hingegen auf zwei stabile 1800er. Nam und Kevin legten jeweils mit fünf Siegen das Fundament des Erfolges. Auch Lior und Grigorii gewannen alle Partien. Der einzige Partieverlust bei Sophie kam erst zustande, als unser Gesamtsieg bereits in trockenen Tüchern war.
Damit wiederholt die Mannschaft das Ergebnis des Vorjahres, als ebenfalls 19:1 Brettpunkte erreicht wurden. Noch klarer ging es wohl nur 2016 zu, als die damalige WK-IV (schon mit Kevin, Lior und Sophie) an sechs Brettern (das waren noch Zeiten…) 29:1 Punkte holte. Damals wie heute hatten wir übrigens zum Zweitplatzierten einen Vorsprung an Brettpunkten, der ganze zwei Mannschaftskämpfe ausmacht.

Und dennoch galt es bis zuletzt, die Anspannung und Konzentration hochzuhalten. Eine klare Niederlage in der Schlussrunde hätte uns noch den Titel kosten können. Aber auch in dieser Hinsicht präsentierten sich unsere Spieler als Siegertypen.

Bild Bild
Die ersten Züge beim 4:0 gegen den Vizemeister Auch hier wird es einen klaren Sieg geben.
Bild Bild
Auf der großen Bühne: Sophie, Kevin, Nam, Grigorii und Lior Auch wenn das Foto etwas unscharf ist:
Die Serie der Medaillen mit Berliner Sehenswürdigkeiten wird
mit dem Schloss Charlottenburg fortgesetzt.